Preis beim Gesundheitswettbewerb ‚Vorsprung‘ geht nach Solkau

Gesundheitsvorsorge steht im Vordergrund

Die beiden Firmen von Dr. Carolin Schneider in Solkau, Inoq GmbH und Institut für Pflanzenkultur e.K., sind mit über 40 Mitarbeitern auf Forschung und Produktentwicklung im Bereich Landwirtschaft, Gartenbau und Forstwirtschaft spezialisiert. Verschiedene Gründe bewogen die Unternehmensleitung dazu, mit Unterstützung der Gesundheitskasse AOK ein Betriebliches Gesundheitsmanagement einzuführen. Besonders in zwei Arbeitsbereichen konnten Belastungen für die Mitarbeiter ausgemacht werden: rein sitzende Tätigkeiten am Bildschirm und im Labor sowie körperlich schwere und gleichförmige Arbeiten in Gärtnerei und Feldanbau. Ziel war, die körperliche Gesundheit und Vorsorge, aber auch die psychische Gesundheit der Kollegen zu erhalten und zu verbessern. Es wurde schnell erkannt, dass es ohne gesunde und zufriedene Mitarbeiter keinen erfolgreichen Betrieb gibt – diese wurden in alle Schritte maßgeblich eingebunden.

Optimierte Arbeitsabläufe – weniger Stress

Am Anfang stand eine ergonomische Arbeitsplatzanalyse an allen Arbeitsplätzen in Büro, Labor, Gärtnerei und auf dem Feld die wichtige Hinweise zum richtigen Sitzen, Heben und Tragen ergab. Es wurden Arbeitsplätze gesundheitsgerecht angepasst oder Arbeitsmittel für bestimmte Arbeitsprozesse neu eingeführt wie Handgelenksbandagen und Sitzkeilkissen.

Mehr lesen

Fit bei der Arbeit durch Sport und Spiel

Auch im letzten Jahr haben sieben Mitarbeiter des Instituts für Pflanzenkultur e.K. erfolgreich das Sportabzeichen abgelegt. Die Abnahme erfolgte wieder über das vom Landessportbund Niedersachsen und der Krankenkasse BKK 24 geförderte Aktionsprogramm „Gesundheitsförderung zahlt sich aus“. Unter dem Motto „Fit bei der Arbeit durch Sport und Spiel!“ führte der TuS Soltendieck die Aktion zum dritten Mal in Kooperation mit dem Institut für Pflanzenkultur e.K. durch.

20170111_Verleihung für 2016
Mitarbeiter des IFP obere Reihe ab 2. Person von rechts: Kornelia Trillsch, Dr. Carolin Schneider, Bea Ceipek, Imke Hutter. Zweite Reihe von rechts: Andrea Rathje. Nicht auf dem Foto Philipp Rödel und Hans-Joachim Heermann. (© ra)

Hier geht´s zum Artikel auf der Webseite des TuS Soltendieck v. 1927 e.V.
http://tus-soltendieck.de/2017/01/verleihung-der-deutschen-sportabzeichen-2016/

Wendland im Wandel / Buch: Neue Lebensentwürfe in alten Häusern

umschlag-2-4-2016-0.indd“Vielfältig wie ihre Ideen und Träume sind die Berufe der zwanzig Proträtierten: Jurist, Theatermacher, Textildesignerin, Schmiedin, Schiffsführerin oder Geschäftsführer eines Maschinenbau-Betriebes sind nur einige der Professionen, die die im Buch vorgestellten Neu-Wendländer ausüben. Sie alle eint die Sehnsucht nach einem Leben in einer Kulturlandschaft, die sie mitgestalten können.

Michael Seelig, der “Wendland im Wandel” herausgibt, hat das Wendland vor Jahrzehnten kennen und lieben gelernt. Mit seiner Frau Inge baute er auf einem alten Hof ein Seminarhaus für Menschen auf, die sich für eine Zeit lang, abseits vom Alltagsgetriebe, einer künstlerischen oder handwerklichen Tätigkeit widmen wollen – den “Werkhof Kukate” .

Michael Seelig ist darüber hinaus seit langem immer wieder Ideengeber und Motor zahlreicher Regionalentwicklungs-Initiativen im Wendland.

“Wendland im Wandel” wurde produziert von:

Michael Seelig/Kukate (Idee)
Anja Humburg/Holzen (Text)
Annett Melzer/Breselenz (Fotos)
Irmhild Schwarz/Kröte (Layout)
Textredaktion . Ebi Naumann . Granstedt

Außerdem mit Fotos von: Arne Seifert / Hans Schlimbach / Markus Wittstamm / Gudrun Schwarz / Kerstin Handau

“Wendland im Wandel” ist ein Projekt des Grüne Werkstatt Wendland e.V.”

Quelle: http://echt.land/shop/wendlandimwandel/produkte/buch-wendland-im-wandel

Das Buch können sie hier erwerben.

Fit bei der Arbeit durch Sport und Spiel

Am 15.Februar 2016 fand die Verleihung des Deutschen Sportabzeichens für 2015 in Soltendieck statt. Mit dabei neben Sportlern des TUS Soltendieck auch 7 Mitarbeiter des Instituts für Pflanzenkultur (7 mal Gold).

© ra
Mitarbeiter des IFP obere Reihe v. rechts: Kornelia Trillsch, Andrea Rathje, Viola Vorwald, Geschäftsführerin Carolin Schneider. Unten rechts Philipp Rödel. Nicht auf dem Foto Hans-Joachim Heermann. (© ra)

Der TuS Soltendieck beteiligte sich an einem Gesundheitsprogramm des LandesSportBundes Niedersachsen und der Krankenkasse BKK 24 . Dabei handelt es sich um ein sportliches Kooperations-Programm zwischen dem Verein und Mitarbeitern eines Betriebes – dieses Jahr des Instituts für Pflanzenkultur e.K. aus Solkau.

Zum Beitrag des TuS Soltendieck

 

IFP zu Gast in der Plattenkiste von NDR 1 Niedersachsen

Plattenkiste-08-28
v.l. Carsten Lemme, Martina Gilica, Dr. Carolin Schneider und Pascal Pastoor (Foto: NDR 1 Niedersachsen)

Am 28. August zwischen 12 und 13 Uhr waren Dr. Carolin Schneider, Carsten Lemme und Pascal Pastoor zu Gast in der NDR Plattenkiste, moderiert von Martína Gilica. Diese Sendung wurde auch musikalisch von den Mitarbeitern des Instituts für Pflanzenkultur gestaltet.

Wer die Sendung verpasst hat, kann sich hier das Interview noch einmal anhören:

Teil 1
Teil 2
Teil 3
Teil 4

Die Tonspuren und das Foto stammen vom NORDDEUTSCHEN RUNDFUNK, NDR 1 und dürfen auf dieser Webseite veröffentlicht werden. Der Download der Audiodateien ist ausdrücklich verboten.